Allgemeine Geschäftsbedingungen



Putric Mario, Firkowski Artur Adam GbR, Erdinger Landstraße 14, 85609 Aschheim, Dornach

- nachfolgend „Vermieter“ genannt –

 

§ 1      Allgemeines, Kundenkreis, Sprache              

(1)      Für die Vermietung von Wohnmobilen zwischen dem Vermieter und dem Kunden gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Tätigkeit des Vermieters beschränkt sich auf die Zurverfügungstellung des Wohnmobils und etwaigem Zubehör.

(2)      Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen.

(3)      Die Verträge mit dem Kunden werden ausschließlich in deutscher Sprache geschlossen.

 

§ 2      Vertragsschluss

(1)      Unsere Angebote auf unserer Internetseite sind unverbindlich. Der Kunde kann aus unserem Sortiment Fahrzeuge und Zubehör auswählen und die gewünschte Mietdauer anzugeben. Um den Buchungsvorgang zu durchlaufen, klickt der Kunde auf den Button „Weiter“. Dort kann er seine persönlichen Daten eingeben. Über den Button „zahlungspflichtig buchen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zur Miete des ausgewählten Fahrzeugs und Zubehörs für den ausgewählten Zeitraum ab. Vor Abschicken der Buchung kann der Kunde die Daten jederzeit einsehen (hierzu kann die Vergrößerungsfunktion des Internetbrowsers hilfreich sein) und durch entsprechende Eingabe ändern. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Setzen eines entsprechenden Hakens diese Vertragsbedingungen und Datenschutzhinweise akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(2)      Der Vermieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Buchung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Buchung des Kunden bei uns eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch uns zustande. Eine Annahmeerklärung erfolgt innerhalb von 5 Tagen, entweder

·        mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) die dem Kunden zugeht, oder

·        durch Übergabe an den Kunden oder

·        durch eine Zahlungsaufforderung;

sollten mehre Alternativen erfüllt sein, ist der zeitlich frühere Zeitpunkt entscheidend.

Spätestens bei Übergabe, wird der Vertragstext (bestehend aus Buchung, Rechnung, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

 

§ 3      Anforderungen an den Fahrer

(1)      Der Fahrer des Wohnmobils muss mindestens 21 Jahre alt sein und seinen Führerschein seit mindestens 1 Jahr besitzen.

(2)      Der Fahrer muss eine für das Wohnmobil zulässige Fahrerlaubnis besitzen.

 

§ 4      Preise und Zahlungsmodalitäten

(1)     Unsere Preise ergeben sich aus unserem Angebot (§ 2 Abs. 1) sowie für optionale Leistungen - sofern nicht im Angebot ausgewiesen – aus unserer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preisliste. Die genannten Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2)      Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ist bei Zahlung per Überweisung eine Anzahlung von 30% binnen 7 Tagen nach Vertragsschluss (§ 2 Abs. 1) sowie die Restzahlung spätestens 2 Wochen vor dem Abholtermin per Überweisung fällig, bei Zahlung mittels Kreditkarte (Visa & Mastercard) oder dem Zahlungsdienstleister PayPal erfolgt eine vollständige Zahlung unmittelbar nach der Buchung.

(3)      Klarstellend wird darauf hingewiesen, dass sich unsere Preise auf die bloße Vermietung des Wohnmobils beziehen, also insbesondere Mautkosen, Kraftstoffkosten, Parkgebühren, Campingplatzgebühren sowie andere Stellplatzkosten oder Transportgebühren wie (Fährkosten),Bußgelder und ähnliches nicht enthalten, und direkt vom Kunden zu tragen sind.  Alle Kilometer, die der Mieter mit dem Mietfahrzeug zurücklegt, sind ab einem Mietzeitraum von 7 Tagen im Tagesmietpreis inkludiert, bzw. bei einem Mietzeitraum von weniger als 7 Tagen ein Kontingent von 300 km je Miettag– soweit nicht anders schriftlich vereinbart und kein unübliches Fahrverhalten erkennbar ist. Wird der Zweck der Vermietung vom Vermieter angezweifelt und ist im Nachhinein eine Zweckentfremdung erkennbar, ist der Mieter zu Schadensersatz verpflichtet.

 

§ 5      Kaution

(1)      Der Kunde wird die im Angebot ausgewiesene Kaution entweder vor dem Abholtermin überweisen oder spätestens bei Abholung in bar hinterlegen.

(2)      Die Kaution wird unverzüglich bei vertragsgemäßer Rückgabe des Wohnmobils zurückerstattet. Eine Anlage der Kaution ist vom Vermieter nicht geschuldet. Bei nicht vertragsgemäßer Rückgabe (z.B. Beschädigung, Wohnmobil nicht vollgetankt) oder der nachträglichen Buchung von Änderungen (z.B. Buchung Endreinigung) sind wir berechtigt einen entsprechenden Anteil der Kaution einzubehalten. Sofern eine Schadenshöhe bei Rückgabe nicht konkret beziffert werden kann, ist der Vermieter berechtigt die Kaution in angemessener Höhe bis zur endgültigen Klärung zurückzuhalten.

 

§ 6      Versicherung / Haftung des Kunden

(1)      Der Kunde haftet entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Klarstellend wird darauf hingewiesen, dass eine Haftung des Kunden dann nicht bzw. nur in Höhe der Selbstbeteiligung besteht, wenn Versicherungsschutz gem. nachstehendem Absatz 3 besteht.

(2)      Der Kunde verpflichtet sich den Vermieter von allen Ansprüchen Dritter, welche der Kunde zu vertreten hat, freizustellen, insbesondere bezüglich Bußgelder, Strafen und Gebühren. Der Vermieter ist zur Berechnung einer Bearbeitungsgebühr von EUR 20 je Vorgang zur Weiterleitung der entsprechenden Schriftstücke an den Kunden berechtigt.

(3)      Das Wohnmobil wird versichert übergeben. Der Versicherungsschutz besteht in folgendem Umfang: 

Haftpflichtversicherung mit 100 Millionen Euro Deckungssumme.

Vollkaskoversicherung mit 1.000 Euro Selbstbeteiligung des Kunden pro Schadensfall.

Teilkaskoversicherung mit 1.000 Euro Selbstbeteiligung des Kunden pro Schadensfall.

Die vollständigen Versicherungsbedingungen erhalten Sie von uns zusammen mit dem Angebot ausgehändigt.

 

§ 7      Abholung und Rückgabe des Wohnmobils

(1)      Die Abholung und Rückgabe des Wohnmobils erfolgen zum vereinbarten Termin.

(2)      Bei Abholung sind der Kunde sowie ggf. weitere Fahrer zur Vorlage eines amtlichen Ausweises sowie einer gültigen Fahrerlaubnis verpflichtet. Der Vermieter wird den Kunden angemessen in das Fahrzeug und dessen Bedienung einweisen. Über den Zustand des Wohnmobils wird ein Übergabeprotokoll gefertigt. Sofern dort nicht anders vermerkt, wird das Wohnmobil in einem sauberen und mangelfreien Zustand sowie mit vollem Kraftstofftank und einer gefüllten Gasflasche übergeben.

(3)      Das Fahrzeug ist zur vereinbarten Zeit wieder vom Kunden im protokollierten Zustand zurückzugeben, wenn nicht etwas anderes (z.B. Reinigungsleistung durch den Vermieter) vereinbart ist. Der Kunde hat den Wassertank zu leeren. Eine etwaige Toilette ist ebenfalls zu leeren und zu reinigen.

(4)      Bei zeitlich verspäteter Rückgabe am vereinbarten Rückgabetag ist der Vermieter berechtigt, je Stunde der Verzögerung eine Entschädigungspauschale von EUR 50 zu berechnen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadensersatzanspruches bleibt vorbehalten. Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, nachzuweisen, dass ein Schaden in geringer Höhe oder überhaupt nicht entstanden ist.

 

§ 8      Vorzeitiger Rücktritt / Stornierung der Buchung

(1)      Der Kunde ist berechtigt vor Mietbeginn jederzeit – ohne Angabe von Gründen - vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall verliert der Vermieter den Anspruch auf den vereinbarten Mietpreis, erhält jedoch eine angemessene Entschädigung. Als angemessene Entschädigungspauschalen werden – sofern im Vertrag nichts anderes vereinbart - festgelegt:

EUR 30 Bearbeitungsgebühr bis zum 95. Tag
15% des Mietpreises vom 94. bis 31. Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn
40% des Mietpreises vom 30. bis 15. Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn
60% des Mietpreises vom 14. bis 8. Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn
70% des Mietpreises ab 7. Tag bis 1. Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn
80% des Mietpreises am Tag des vereinbarten Mietbeginns

(2)      Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, nachzuweisen, dass ein Schaden in geringer Höhe oder überhaupt nicht entstanden ist. Der Vermieter bleibt die Geltendmachung eines weitergehenden Schadensersatzanspruches vorbehalten.

§ 9      Behandlung des Wohnmobils / Verhalten im Schadensfall

(1)      Das Wohnmobil ist nur vom Kunden bzw. den im Mietvertrag angegebenen Fahrern zu fahren.

(2)      Das Wohnmobil ist schonend und fachgerecht zu behandeln, insbesondere ist auf den korrekten Füllstand aller relevanten Füllstoffe, wie Öl, Wasser, Diesel und AdBlue zu achten. Aus hygienischen Gründen ist ein Rauchen im Fahrzeug nicht gestattet und eine Mitnahme von Tieren ohne Genehmigung des Vermieters untersagt. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Fahren nur mit geschlossener und korrekt gesicherter Gasflasche zulässig ist, aus diesem Grund ist auch die Mitführung einer zweiten Gasflasche untersagt. Der Kunde wird die bei Übergabe des Fahrzeugs zur Verfügung gestellten Handlungshinweise und etwaige am Fahrzeug angebrachte Warnhinweise beachten.

(3)      Sofern nicht explizit anders vereinbart, ist das Wohnmobil nur innerhalb der EU sowie Norwegen, Island, Andorra und der Schweiz zu nutzen.

(4)      Eine Nutzung zu folgenden Zwecken ist untersagt: Beteiligung an Fahrzeugtests, motorsportlichen Veranstaltungen jeglicher Art, befahren ungeeigneter oder unbefestigter Wege.

(5)      Im Falle eines Schadens oder technischer Defekte (insbesondere solcher die im Display angezeigt werden) ist der Vermieter unverzüglich zu informieren. Im Falle eines Unfalls hat der Kunde zudem unverzüglich die lokale Polizei zu verständigen und um eine polizeiliche Unfallaufnahme zu bitten. Der dem Kunden bei der Fahrzeugübergabe übergebene Unfallbericht muss vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden.

(6)      Kleinere Reparaturen bis zu einem Materialaufwand von EUR 100 brutto, z.B. der Austausch einer Innenlampe, kann der Kunde selbst vornehmen. Den hierfür aufgewandten Betrag erhält der Kunde, gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises, bei Rückgabe des Fahrzeugs erstattet.

 

§ 10    Haftung

(1)      Der Vermieter haftet soweit ein Versicherungsschutz besteht. Zum Versicherungsschutz siehe § 6 Abs. 3.

(2)      Im Übrigen gilt, dass Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz ausgeschlossen sind. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.   Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Vermieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3)      Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen

(4)      Die Einschränkungen dieses § 10 gelten nicht für unsere Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale iSv. § 444 BGB, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 11    Widerrufsrecht

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht. Gem. § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht jedoch kein gesetzliches Widerrufsrecht bei Verträgen betreffend der Kraftfahrzeugvermietung.

 

§ 12    Datenschutz

Der Vermieter beachtet die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung und die Ihnen zustehenden Rechte (Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung oder Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit) finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen, die wir Ihnen bei Ihrer ersten Kontaktaufnahme zur Verfügung stellen.

 

§ 13    Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1)      Der zwischen uns und dem Kunden bestehende Kaufvertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsüber­einkom­mens. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2)      Ist der Kunde Kaufmann iSd. § 1 Abs. 1 des Handelsgesetzbuches (HGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so sind die für Aschheim, Dornach zuständigen Gerichte für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem betreffenden Vertragsverhältnis ausschließlich zuständig. In allen anderen Fällen können wir oder der Kunde Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigen Gericht erheben.

 

 

 

Bewertungen zu van4holiday.de
Kontakt

85609 Dornach 
Erdinger Landstraße 14

E-Mail: kontakt@van4holiday.de 
Tel: +49 89 20 20 8 39 39
Fax: +49 89 20 20 8 39 20

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.. Mehr Info unter unter unserer Datenschutzerklärung. Die Cookies-Nutzung kann hier eingestellt werden